Der Sommer hat die Entwicklung von Linux-Distributionen noch nie aufgehalten. Und so schreitet auch jene von Ubuntu derzeit rasch voran. Nächste Haltestation: Ubuntu 20.10, das nach dem aktuellen Zeitplan am 22. Oktober veröffentlicht werden sollen.

Keine LTS

Die wichtigste Info vorab: Es handelt sich dabei dieses Mal um keine „Long Term Support“-Release, wer auf diese Version aktualisiert, sieht sich also mit einem Support von nur neun Monaten konfrontiert. Danach heißt es dann auf die nächste große Version zu wechseln – das wäre dann wohl Ubuntu 21.04.

Wie gewohnt gehört die Aktualisierung der Softwareausstattung zu den wichtigsten Neuerungen. So gibt es gute Chancen, dass der gerade erst veröffentlichte Linux Kernel 5.8 aufgenommen wird- ganz fix ist das allerdings noch nicht. Gesichert ist hingegen ein anderes Update: Der GNOME-Desktop wird auf die Version 3.38 aktualisiert.

 

Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000119403940/ubuntu-20-10-der-groovy-gorilla-mit-gnome-3-38

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.