Mordalarm im bulgarischen Rotlichtmilieu um einen Österreicher: Weil sie ihren „Kunden“ in der Hafenstadt Warna in Ruhe ausrauben wollte, soll eine Prostituierte dem 35-Jährigen einen Drogenmix verabreicht haben. Ein tödlicher Cocktail – der Student verstarb. Die Verdächtige und zwei Komplizen sind in Haft!

Eine Mischung aus Drogen und rezeptpflichtigen Medikamenten – diesen Cocktail hätte laut bulgarischem Gerichtsmediziner niemand überlebt. Und so starb der Österreicher am Schwarzen Meer in der Hafenstadt Warna den grausamen Drogentod.

 

Quelle und weiteres: https://www.krone.at/2212924

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.