Jener Mann (21) der seine Ex-Freundin mit einem Messer attackierte, hatte seit zwei Wochen ein Betretungsverbot.

Es waren dramatische Szenen, die sich am Dienstag gegen 2.30 Uhr in Wels im Stadtteil Neustadt abspielten. Eine junge Mutter (19) soll von ihrem Ex-Freund (es gilt die Unschuldvermutung) im Stiegenhaus abgepasst und mit Gewalt in den Keller gezerrt worden sein.

Dort bedrohte der Mann Bianca N. (Name von der Redaktion geändert) mit dem Umbringen und versetzte ihr einen Stich in die linke Schulter. Weil die junge Frau sich heftig wehrte und laut schrie flüchtete der mutmaßliche Täter schließlich. Die Frau wurde von Anwohner erstversorgt und ins Klinikum Wels gebracht. Sie ist außer Lebensgefahr.

 

Quelle: https://www.heute.at/s/messer-attacke-verdaechtiger-hatte-betretungsverbot-100097446

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.