Gestern noch zeigte sich Heinz-Christian Strache für die Wien-Wahl am 11. Oktober zuversichtlich: „Ich halte es für möglich und denkbar, dass wir die prozentuelle Zweistelligkeit schaffen können. Das ist ein Ziel und das wäre natürlich ein politisches Erdbeben für Österreich.“
Nun droht dem Ex-Vizekanzler aber schon neues Ungemach. Die Partei „Wandel“ will verhindern, dass Strache überhaupt antreten darf und hat eine Anzeige erstattet. Hintergrund ist die Tatsache, dass der Ex-FPÖ-Chef gar nicht im Bundesland wohne.
„HC Strache wohnt gemeinsam mit seiner Frau, Kind und Hunden seit 2013 in Klosterneuburg, Niederösterreich. Zahlreiche Zeitungsberichte, Homestories und eine Firmenanmeldung belegen das“, so Wandel-Vorstandsmitglied Christoph Schütter in einer Aussendung. „Zur Wien-Wahl dürfen nur Menschen antreten, die ihren Hauptwohnsitz und Lebensmittelpunkt in Wien haben“
Quelle:
https://www.oe24.at/oesterreich/politik/darf-strache-gar-nicht-bei-der-wien-wahl-antreten/438999611

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.