In Rudolfsheim-Fünfhaus kam es am Samstag zu einer schweren Körperverletzung. Eine Gruppe von acht Personen ging auf einen 34-Jährigen los.


Wegen eines Raufhandels musste die Polizei am Samstag im 15. Wiener Gemeindebezirk ausrücken. Vor einem Lokal in der Märzstraße soll es zu einem Streit zwischen einem 34-Jährigen und einer achtköpfigen Gruppe gekommen sein. Wie Zeugen berichteten, sollen mehrere Personen aus der Gruppe den Mann mit Glasflaschen und Schlägen attackiert haben. 

Bei dem Vorfall soll auch ein geparktes Auto zu Schaden gekommen sein. Durch den „handfesten Streit“, wie die Polizei die Auseinandersetzung nennt, wurden auch zwei Personen verletzt. Neben dem 34-Jährigen auch ein mutmaßlicher Angreifer. Die beiden Männer wurden von der Wiener Berufsrettung versorgt und in ein Krankenhaus gebtracht. Sämtliche an dem Vorfall involvierte Personen wurden angezeigt.

Quelle: https://www.heute.at/s/acht-gegen-einen-wilde-schlaegerei-in-wien-100097399

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.